Banner
 
Link verschicken   Drucken
 

Die ersten Tage in der Berufsschule

29. 09. 2020

Die ersten Tage in der Berufsschule sind immer etwas aufregend und spannend. Schön ist es doch dann, wenn der Betrieb einen unterstützt und man sich nicht allein gelassen fühlt.


Schon bevor ich in die Berufsschule gekommen bin, hat sich mein Ausbildungsbetrieb um die Berufsschulanmeldung gekümmert, so dass ich stressfrei in meine erste Schulwoche starten konnte.


In meinem persönlichen Terminkalender, den ich jederzeit online abrufen kann, werden mir meine Schul- oder Ferientage und Aufgaben für die Woche angezeigt. Wöchentlich verbringe ich zwei Tage in der Berufsschule und drei Tage im Betrieb. Im Gegensatz zu ein paar meiner Mitschüler, muss ich nicht nach dem Unterricht noch einmal in mein Ausbildungsbetrieb fahren, um dort dann noch die restlichen Stunden ab zu arbeiten. An den beiden Tagen kann ich mich also voll und ganz auf die Schule und meine Hausaufgaben konzentrieren.


Auch im Betrieb wurde meine Aufgabenplanung an die neuen Umstände angepasst. Am Ende der Woche bekomme ich immer extra Zeit eingeplant, um meinen Ausbildungsbericht zu schreiben. Nacharbeiten, was ich an den zwei Tagen Schule verpasst habe muss ich selbstverständlich nicht, da ich in der Zeit von anderen Teammitgliedern vertreten werde.

 

 
 

 

 

Anfahrt mit der Bahn